Was ist bei der Gestaltung einer Hochzeitskarte zu beachten?

Die Hochzeit ist ein sehr wichtiger Termin, zu dem alles perfekt organisiert und gestaltet sein sollte. Ganz wichtig ist die Gestaltung einer Hochzeitskarte, anhand derer die Gäste alle wichtigen Daten wie Zeit und Ort der Hochzeit erfahren. Sie sollte am besten 3 Monate vor dem Termin verschickt werden. Bis dahin muss also das Layout feststehen und die Hochzeitkarte gedruckt sein. Aber wie soll das Brautpaar bei der Gestaltung einer Hochzeitskarte und später der Hochzeitszeitung vorgehen? Sehr schön ist es, wenn beide aufeinander abgestimmt sind.

Bei einer Hochzeitskarte ist weniger oft mehr

Ähnlich wie bei einer guten Hochzeitszeitung gilt auch für Hochzeitskarten, dass weniger Information mehr ist. Darum sollte sich das Hochzeitspaar auf klare, leicht verständliche Angaben beschränken. Wer gern mehr Informationen wie zum Beispiel eine Wegbeschreibung beifügen möchte, sollte diese Angaben auf ein Extra-Blatt drucken lassen und dies der Einladung hinzufügen. Zuerst sollte der Textgeschrieben und danach erst das Layout festgelegt werden. Die Anbieter für den Druck von Hochzeitskarten und Hochzeitszeitungen können einem bei Fragen durchaus behilflich sein. Allerdings empfiehlt es sich immer, die Hochzeitseinladung wie auch die Hochzeitszeitung im Design dem Stil der Hochzeit anzugleichen. Dabei kann auch die Auswahl der richtigen Schrift entscheidend sein. Für die Schriftgestaltung und die Größe der Schrift sollte sich das Brautpaar genauso viel Zeit nehmen wie für die Anordnung der einzelnen Textbausteine. Es macht aber meist einen besseren Eindruck, wenn der Haupttext in einer ruhigen, geraden Schrift zu lesen ist.

Wichtige Schritte zur Gestaltung einer Hochzeitskarte

- Über die Größe entscheiden
- Es gibt einfache Karten und aufklappbare Hochzeitskarten, die entweder nach rechts oder links zu öffnen sind
- Sobald das Format steht, sollte die Farbgebung entschieden werden, die zum Farbthema der Hochzeit wie auch zur Hochzeitszeitung passen sollte
- Den Text formulieren
- Die Schriften für die Textbausteine auswählen
- Über das Layout der Textbausteine entscheide
- detaillierte Angaben besser auf ein Extrablatt drucken lassen und beifügen

Die Daten der Hochzeitskarte für die Druckerei parat haben

Bevor die Hochzeitskarte endgültig in Auftrag gegeben wird, sollten die Daten noch einmal alle abgeglichen werden, damit keine falschen Angaben auf der fertigen Karte landen. Diese überprüften Daten sollten für die Druckerei bereitgehalten werden, damit bei Nachfragen der Druck nicht verzögert wird. Auch über die folgenden Fragen sollte bereits entschieden worden sein:

- Die Anzahl der Hochzeitskarten
- Welche Kartenform und welche Größe die Hochzeitskarte sowie bei Klappkarten, ob sie rechts oder links geöffnet werden sollen
- Das Material für den Druck der Hochzeitskarte auswählen